DEEN Red Dot Award

Essen

Singapore

Red Dot Design Museum

UNESCO-Welterbetag im Red Dot Design Museum

Dauerausstellung
03. Juni 2018
11:00 - 18:00 Uhr

Das Welterbe Zeche Zollverein und das Red Dot Design Museum

Das Red Dot Design Museum befindet sich auf dem Gelände der Zeche Zollverein, einem der bedeutendsten Industriedenkmäler des 20. Jahrhunderts, das 2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Die faszinierende Atmosphäre des Red Dot Design Museums Essen entsteht durch den Kontrast von Alt und Neu, von Industriearchitektur und Produktkultur. Erbaut zwischen 1928 und 1929 von den Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer, diente das Kesselhaus viele Jahre als Energiezentrale der 1986 stillgelegten Zeche Zollverein.

Mitte der 1990er Jahre baute der britische Star-Architekt Lord Norman Foster das Haus eigens für seinen neuen Zweck zum Red Dot Design Museum um. Die neue Innenarchitektur aus Glas und Beton verschmolz mit den alten Rohrleitungen, Armaturen und Stahltreppen, sodass eine atemberaubende, gleichermaßen inspirierende Bühne für zeitgenössisches Produktdesign entstand.

Das Herz des neuen Domizils, das ehrfürchtig als „Kathedrale der Industriekultur“ bezeichnet wird, ist der sogenannte Schürerstand. In diesem ist eines der auffälligsten Designexponate zu sehen: der Audi Space Frame. Die erste Vollaluminium-Karosserie der Welt hängt mit weit geöffneten Türen von der Decke des Schürerstands.

Ermäßigter Eintritt in die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs

Ermäßigter Eintritt: 4 Euro
Kinder unter 12 Jahren: Eintritt frei