DEEN Red Dot Award

Essen

Singapore

Red Dot Design Museum

Designobjekte unter dem Hammer: Red Dot Design Museum lädt zur Charity-Auktion ein

Essen, den 21. November 2017

» Download Pressemitteilung

» Download Pressefotos (ZIP-Ordner, ca. 2 MB, © Red Dot Design Museum)

Am Sonntag, den 3. Dezember 2017 kommen im Red Dot Design Museum wieder formschöne Objekte unter den Hammer, denn das Essener Ausstellungshaus lädt zu seiner traditionellen Charity-Auktion ein. Bereits seit 2011 versteigert es internationale Designprodukte für den guten Zweck, viele davon schon mit einem Startpreis von 1 Euro. Der gesamte Erlös geht in diesem Jahr erneut an das Friedensdorf International Oberhausen. Interessierte können sich unter www.red-dot-design-museum.de/auktion zur kostenfreien Teilnahme anmelden.

Ausgewählte Auktionsstücke
Für alle, die Formschönes ersteigern und Gutes tun möchten, verspricht die beliebte Benefizveranstaltung auch 2017 Designobjekte zu Hammerpreisen. Bereits vor Beginn der Auktion können sich die Teilnehmer von 11 bis 14 Uhr einen Überblick über die rund 130 Produkte verschaffen. Vito Oražem, Geschäftsführender Vorstand des Design Zentrums Nordrhein Westfalen, versteigert am ersten Advent unter anderem den 2017 mit dem Red Dot prämierten Gasgrill „FURNACE“ von Shriro Australia, der die Jury mit seiner stilvollen Formgebung und durchdachten Funktionalität begeisterte.

Kurz vor den Feiertagen werden bei der Benefizveranstaltung auch all jene fündig, die noch auf der Suche nach ausgefallenen Weihnachtsgeschenken sind. So können sie auf die ergonomische Babywippe „Bliss“ von BabyBjörn bieten, die ein natürliches Schaukeln ermöglicht, oder den mit dem Red Dot ausgezeichneten Stuhl „Sail“ von Andreu World ersteigern, welcher durch seine Stabilität bei gleichzeitiger Leichtigkeit überzeugt. Ein Baustellensoundsystem von Dewalt wechselt mit etwas Glück schon ab 10 Euro den Besitzer und der elegante Dyson Pen, 2015 mit dem Red Dot prämiert, geht mit einem Startpreis von 5 Euro in die Auktion. Viele weitere Objekte laden zum Shopping der etwas anderen Art ein.

Sämtliche zu ersteigernde Stücke wurden zum Red Dot Design Award eingereicht, einem der größten internationalen Designwettbewerbe. Mit rund 2.000 Exponaten zeigt das Red Dot Design Museum Essen die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs – und bleibt dabei stets up-to-date: Nach einem Jahr werden die meisten Exponate an die Hersteller zurückgesendet, damit die neuen Red Dot-prämierten Produkte Einzug halten können. Am ersten Advent jedoch kommen zahlreiche Objekte für den guten Zweck unter den Hammer.

Erlös geht ohne Abzüge an das Friedensdorf International Oberhausen
Wie immer wird der Erlös zu 100 % für einen guten Zweck gespendet. 2017 geht er erneut an das Friedensdorf International Oberhausen, das sich seit 1967 für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten einsetzt. Durch kostenlose Behandlungen in europäischen Kliniken ermöglicht es medizinische Einzelfallhilfe. Hinzu kommen internationale Hilfsprojekte vor Ort. Mehrmals im Jahr werden Hilfseinsätze und Rettungsflüge durchgeführt. Kranke Kinder, für die in ihrer Heimat keine Chance auf Heilung besteht, werden nach Europa gebracht, bereits behandelte Kinder kehren zu ihren Familien zurück. Hilfsgüter sowie Medikamente sind ständig auf dem Weg zu Projekten und Partnerorganisationen in aller Welt.

Weitere Designobjekte, die nicht Teil der Auktion sind, spendet das Design Zentrum NRW auch in diesem Jahr dem Wuppertaler Wichernhaus. Die zur Verfügung gestellten Produkte kommen der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe der Einrichtung zu Gute. Entsprechend der Bedürfnisse in den Familien erhalten diese die unterschiedlichen Gegenstände, die einen kleinen Teil zur Verbesserung der Lebensqualität – insbesondere von Kindern und Jugendlichen – beitragen sollen.

Designobjekte unter dem Hammer: Charity-Auktion 2017
Sonntag, 3. Dezember 2017, ab 14 Uhr

Registrierung:
www.red-dot-design-museum.de/auktion
Die Teilnahme ist kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, erfolgt die Vergabe nach dem Prinzip „First-come, first-served“.

Besichtigung:
Sonntag, 3. Dezember 2017, 11-14 Uhr

Abholung der Bieternummer:
Sonntag, 3. Dezember 2017, 12.30 Uhr-13.45 Uhr. Die Registrierung verfällt, falls die Bieternummer nicht bis spätestens 13.45 Uhr persönlich abgeholt wird.

Pressekontakt:
Marie-Christine Sassenberg
Senior Communications Manager
Red Dot Design Museum Essen
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
Tel.: +49 201 30104–43
E-Mail: m.sassenberg(at)red-dot.de