DEEN Red Dot Award

Essen

Singapore

Taipei

Red Dot Design Museum

Konferenz „Smart Materials for future Design“


Materialien und Technologien sind die Innovationstreiber im Design. Sie eröffnen Designern und Herstellern kontinuierlich neue Anwendungsfelder, die in Form durchdachter Produkte zu einer besseren Lebensqualität beitragen. Welche Rolle spielen innovative Materialien und Prozesse im aktuellen Design? Wie beeinflussen biobasierte Materialien und Leichtbauwerkstoffe die Formgebung? Und welche Potenziale eröffnet die additive Fertigung Designern, Ingenieuren und Herstellern?

Antworten auf diese und weitere Fragen geben 15 Referenten am Mittwoch, den 18. November 2015 im Rahmen der deutschsprachigen Konferenz „Smart Materials for future Design“ im Red Dot Design Museum Essen. Sie stellen neue Ansätze und Entwicklungen in den folgenden Themenbereichen vor:

  • Smart and emotional Materials
  • Biobased Materials & lightweight Design
  • The next big Thing - Additive Manufacturing

Die Konferenz markiert zugleich die Eröffnung der Sonderausstellung „Smart Materials and Solutions for better Product Design“ im Red Dot Design Museum Essen.


Auf einen Blick

Konferenz „Smart Materials for future Design“

Ort:
Red Dot Design Museum Essen
Welterbe Zollverein
Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7]
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
» Anfahrt

Termin:
Mittwoch, 18. November 2015, 9:30 – 17:30 Uhr

Teilnahmegebühr:
69 Euro (zzgl. MwSt.)

Kontakt:
Marleen Perl
+49 201 30104–32
perl(at)red-dot.de

» Online zur Konferenz anmelden

» Download: Broschüre zur Konferenz „Smart Materials for future Design“


Begrüßung

Prof. Dr. Peter Zec
Initiator und CEO von Red Dot, Essen


Einführung

Burkhard Jacob
Leiter, Red Dot Institute, Essen

Die Sprache der Dinge: Design zwischen Materialität und Kommunikation


Keynotes

Martin Beeh
Inhaber, beeh_innovation, Köln

Keynote: Design + Material = Innovation. Über die Erfolgsformel zur Gestaltung neuer Produkte


Dr. Sascha Peters
Inhaber, Haute Innovation, Berlin

Keynote: Generatives Design: Potenziale des 3D-Drucks und der additiven Fertigung für Designer

Keynote: Biobasierte und nachhaltige Materiallösungen für smartes Design


Referenten

Erik Jung
Physiker und Geschäftsfeldentwickler, Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM, Berlin

Smart Fashion: Wearable Electronics und die Zukunft intelligenter Textilien


Rainer Kalesse
Chefdesigner, Nolte Küchen, Löhne

Die Magie der Oberfläche


Holger Kunze
Hauptabteilungsleiter Mechatronik, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Dresden

und

 

 



Prof. Frithjof Meinel

Vorstand, Stiftung SYN, Halle

Brauchen intelligente Werkstoffe auch intelligente Nutzer? – Die Rolle des Designs bei der Anwendung von smart materials


Bruno Lehmann
Vice President Interior, Marketing & Sales, Konrad Hornschuch, Weißbach

Produktinnovation und Nachhaltigkeit bei Hornschuch


Dr. Filipe Natálio
Leiter der Forschungsgruppe Bioanorganische Chemie – Biomimetik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Inspiriert von der Natur: Mechanismen der Pflanzenbiologie und Vorbilder glasiger Tiefseeorganismen


Prof. Dipl.-Ing. Martin Stosch
Gründungsmitglied, igeL - Interessengemeinschaft Leichtbau e.V., Herford

Leichtbaumaterialien und Ressourcenschonung in der Möbelindustrie


Johannes Barckmann
Head of Designstudio, EDAG, Fulda

EDAG Light Cocoon: Leichtbau der Zukunft nach den Strategien der Natur


Pecha Kucha

Dipl.-Des. Gerd Falk
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Flugzeugbau, Universität Stuttgart

Carbonfasern: leicht, klingend und hochfest


Fabienne Felder
Produktdesignerin, Flytec, Zürich, Schweiz

Moss FM - Erstes pflanzenbetriebenes Radio der Welt


Robert Taranczewski
Geschäftsführer, LignoTUBE technologies, Dresden

LignoTubes – Furnierverbundrohre für den ökologischen Leichtbau


Basia Dżaman
Freiberufliche Designerin, Posen, Polen

Carbon Fiber Printing Robot